Schirmherrin: Ulrike Scharf MdL, Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz

Ulrike Scharf

"Mit der von GRS Batterien und der stiftung ear, geförderten Bildungsinitiative 'Inspektor Energie' erfahren Kinder spielerisch, warum und vor allem auch wie sie etwas für den Umwelt- und Ressourcenschutz tun können. Die Informationskampagne veranschaulicht, wie wertvoll die in Batterien sowie Elektro- und Elektronikaltgeräten enthaltenen Ressourcen, also Energie und Rohstoffe, sind. So wird schon in jungen Jahren das Bewusstsein für umweltgerechtes Recycling geschaffen. Projekte dieser Art tragen wesentlich dazu bei, dass Deutschland seine führende Stellung in der Sammlung und Verwertung von Altbatterien und Elektroaltgeräten ausbaut." Gerne habe ich die Schirmherrschaft für die bundesweite Initiative übernommen und wünsche allen Kindern viel Freude und Erfolg bei ihrer Ausbildung zum Energie-Inspektor.

Gerne habe ich die Schirmherrschaft für die bundesweite Initiative übernommen und wünsche allen Kindern viel Freude und Erfolg bei ihrer Ausbildung zum Energie-Inspektor."

 
 

Maria Krautzberger, Präsidentin Umweltbundesamt

Maria Krautzberger

"Oje, das ferngesteuerte Auto fährt nicht mehr!" Vielleicht ist nur die Batterie "leer" - das sagen wir, wenn sie keinen Strom mehr liefert. Eine Batterie ist aber eigentlich gar nicht leer, denn in ihr stecken, selbst wenn der Saft raus ist, immer noch Eisen, Kupfer, Aluminium oder Zink. Sogar geringe Mengen von Gold und Silber sind enthalten. Daher gehört die alte Batterie auch ins Recycling - und nicht einfach in die Mülltonne. So können die wertvollen Rohstoffe zurück gewonnen und neue Produkte daraus gemacht werden. Die Energie-Inspektoren spüren diese Schätze auf, finden sogar die Geschäfte und Wertstoffhöfe, wo wir Batterien oder kaputtes Elektrospielzeug abgeben können. Das schützt die Erde und ihre Rohstoffe!"